Kürbispuffer mit Walnuss-Petersilienpesto

Aktualisiert: Sept 29

Ein herbstliches Gericht par excellence - wärmend, vollmundig und mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Zutatenfülle im Herbst war für mich stets ein Anlass für die Kreation von Gerichten & neuer Kombinationen. Mir liegen die kräftigen, nussigen Aromen und die etwas deftigeren Gerichte die daraus hervorgehen. Meine Kürbispuffer sind dennoch kein schweres Gericht, sie eignen sich hervorragend als Beilage zu Gemüse & Kartoffeln, aber sie machen auch kalt auf einem Sandwich eine super Figur.


Zutaten für die Kürbispuffer (4 Personen):

- kleiner Hokkaido Kürbis

- 100 gr Mehl

- 3 Eier

- 1 schmale Stange Lauch (oder eine halbe Dicke)

- 1 El Gaumenschmaus von Herbaria (oder einfach Gewürze nach eurem Belieben)

- Pfeffer

- 1/2 Tl Salz (am Besten abschmecken)


Zutaten für die Pesto:

- 50 gr Walnüsse

- Bund Petersilie

- 1 Knoblauchzehe

- 2 Tl Zitronensaft

- 1/2 Tl Salz

- 60-80 ml geschmacksneutrales Öl (Sonnenblume) zum pürieren


Wahlweise kann man noch etwas gesalzenen Schmand zum Essen servieren.


Gewürzmischung von Herbaria

Zubereitung:

Zuerst den Kürbis gründlich waschen, entkernen und vierteln. Die Viertel mit der groben Seite einer Küchenreibe raspeln und beiseite stellen.

In einem ausreichend großen Topf Wasser zum kochen bringen.

In der Zwischenzeit den Teig anrühren. Hierfür das Mehl mit den Eiern und den Gewürzen zu einem glatten Teig verschlagen. Den Lauch putzen und fein schneiden. Diesen ebenfalls zu der Mischung geben.

Wenn das Wasser kocht, 2 Tl Salz hinzufügen und die Kürbisraspel für ca. 3 min blanchieren. Danach abgießen und gründlich abtropfen lassen. Die noch heißen Kürbisraspel in die Teigmischung einrühren. Den Teig 15 min ruhen lassen.


Nun kann das Pesto zubereitet werden. Die Walnüsse in einer ungefetteten Pfanne etwas anbräunen lassen. Die Petersilie waschen und grob zerteilen. Bitte auch einen Großteil der Stängel mit verwenden (Aroma!). Die Walnüsse mit der Petersilie, dem Knoblauch, dem Zitronensaft, dem Salz und dem Öl zu einer gleichmäßig sämigen Pesto pürieren. Wenn nötig noch etwas mehr Öl hinzufügen.

Kürbispuffer ausbacken


Eine beschichtete Pfanne mit reichlich Bratöl erhitzen (nehme gerne Bratolive).

Sobald das Öl heiß ist, mittels eines Esslöffels den Kürbisteig, häufchenweise, in die Pfanne geben. Da der Teig relativ flüssig ist, zerlaufen die Häufchen zu flachen Puffern. Diese von beiden Seiten goldbraun ausbacken (ca. 4-5 min) und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Heiß servieren, oder auch gerne warm / kalt auf einem Sandwich platzieren.


Viel Spaß mit dem Rezept und lasst es euch schmecken!

xx Dipika





50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen