top of page

Cremige Blaukrautsuppe mit scharfen Mandeln

Aus der Reihe: Fränkisch Food for Future - vegane fränkische Küche

Noch schnell ein Suppenrezept für das Weihnachtsmenü? Bitteschön: ich präsentiere eine köstliche Cremesuppe aus Blaukraut - Kohl natürlich...

Zugegeben, sie sieht fast ein wenig "künstlich" aus, doch die Farbgebung ist REAL : -)


Blaukrautgemüse mit Preiselbeeren gehört für mich in die Kategorie absolutes Wohlfühlkindheitsessen - mit Kartoffelstampf und fränkischen Bratwürsten.

Diese Suppe erfüllt mich in gewisser Weise mit diesem Kindheitsgeschmack. Hoffe euch mundet sie ebenso sehr wie mir.


Tip: Bereitet die Suppe am Vortag zu, sie wird besser.


Zutaten für 4-6 Personen:

- 1 kleinen Blaukrautkopf (ca. 500 gr geschnittenes Kraut)

- 1 große Zwiebel

- 1/2 Tl gemahlenen Kümmel

- 1 l Gemüsebrühe (mit Lorbeerblatt und Wacholderbeeren durchzogen)

- 100 - 200 ml pflanzliche Sahne (je nach Geschmack)

- 1 Tl Preiselbeermarmelade

- 1 Tl dunkler Balsamicoessig

- Salz

- Bratöl zum Anbraten


Zum pürieren der Suppe empfiehlt sich ein guter Standmixer.


Zutaten für das Topping:

- 100 gr Mandelblättchen

- 1/3 Tl Salz

- 1/2 Tl rosenscharfes Paprikapulver

- 1/3 Tl geräuchertes Paprikapulver

- 1 El Bratöl

- Handvoll fein geschnittene Frühlingszwiebeln


Gemüsebrühe vorbereiten:

Wer Zeit hat und die Suppe mit einer selbstgekochten Brühe verfeinern möchte findet hier eine kurze Anleitung dazu:

- 2 Karotten

- 2 Zwiebeln mit Schale

- 1 Stange Lauch

- 1 Wurzelpetersilie

- 5 getrocknete Shitake Pilze

- 1 Lorbeerblatt

- 4-5 Wacholderbeeren

- 1-2 El Sojasauce

- 10 Pfefferkörner

- 2 Tl Salz

- 1 Tl Tomatenmark

- 2 l Wasser

- 2 El Bratöl


Das Gemüse waschen, schälen, in grobe Stücke schneiden (außer den getrockneten Shitake Pilzen, diese ganz lassen) und kurz anbraten. Mit den Gewürzen, den Aromaten, der Sojasauce und dem Tomatenmark vermengen und mit dem Wasser aufgießen. Die Brühe nach einem kurzen Aufkochen ca. 45 min - 1h lang köcheln lassen.

Die Brühenmenge lässt sich natürlich beliebig erweitern und einfrieren.


Sollte für die Brühe keine Zeit sein, so empfehle ich eine gute gekörnte Gemüsebrühe, diese mit den Wacholderbeeren und dem Lorbeerblatt aufkochen und für 15 min ziehen lassen.


Die Mandeln vorbereiten:

In einer flachen, beschichteten Pfanne das Öl mit den Gewürzen und dem Salz vermengen und erhitzen. Dann die Mandeln hinzugeben und bei ständigem Rühren leicht anbräunen lassen. Anschließend die Mandeln auf einem Teller verteilen und auskühlen lassen.


Die Suppe zubereiten:

Das gewaschene und geschnittene Blaukraut bereit halten. Nun das Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und die geschnittenen Zwiebelwürfel darin braun anbraten. Nun den Kohl hinzufügen und ebenfalls etwas anrösten lassen.

Das Kraut mit der heißen Brühe aufgießen, Kümmel, Salz und Preiselbeermarmelade hinzugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 30 min köcheln lassen.

Wenn das Kraut weich ist, den Essig hinzufügen und die Suppe sehr fein pürieren. Sie sollte eine samtige Konsistenz annehmen. Zum Schluss noch Sahne unterrühren und final abschmecken.

Ist die Suppe zu dickflüssig kann noch etwas Brühe hinzugefügt werden.


Die heiße Suppe in Schälchen füllen und mit den Mandeln und den Frühlingszwiebeln garnieren.


Wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung und lasst es euch schmecken!

xx Dipika


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page