Pistazienbiskuit mit Safrancreme

Serviert mit frischen Beeren - ein Frühlingshighlight!

Ja, ich liebe Pistazien, süß und salzig, im Curry oder im Kuchen. Allerdings ist es nicht immer so einfach qualitativ gute, rohe Pistazien zu finden. Hier ein Tip für euch zum bestellen: "Jurassic Fruit" eine super Crowd Farming Plattform.

Meine Tochter hatte final die Idee für diese Köstlichkeit. Mit ein paar frischen Beeren serviert wird die Torte zu einem fruchtigen Gaumenschmeichler.


Zutaten für 10 Stücke:

für den Teig

- 70 g Pistazien, roh und gemahlen

- Handvoll Pistazien, grob gehackt zum bestreuen

- 80 g Mehl

- 1 Tl Backpulver

- Prise Salz

- 1 Tl gemahlenen Kardamom

- 1 Tl gemahlenen Zimt

- 1/2 Tl gemahlene Nelken

- 130 g Zucker

- 4 große Eier, getrennt

- Abrieb von einer Biozitrone

- etwas Puderzucker zum Bestäuben des fertigen Biskuits


für die Safrancreme

- 350 g Frischkäse

- 140 g Butter, zimmerwarm

- 140 g Puderzucker

- 3 - 4 Tl "Safranwasser" (Fingerspitze Safranfäden zerreiben und mit 1 El kochendem Wasser aufgießen; mind. 30 min ziehen lassen)

Frische Beeren nach Belieben, gerne auch als Kompott oder Fruchtsalat zubereitet


Biskuit backen:

Backofen auf 190 Grad Umluft erhitzen; Backblech 30 x 35 cm mit Backpapier auslegen


Zuerst die gemahlenen Pistazien mit dem Mehl, Backpulver, Gewürzen, der Zitronenschale und der Prise Salz vermengen. Nun die Eigelbe mit 2/3 des Zuckers hell schaumig aufschlagen und die Pistazien-Mehl-Mischung darüber sieben. Mittels eines Teigschabers alles vorsichtig miteinander vermengen.

Jetzt die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unter den vorhandenen Teig heben. Es sollte eine homogene, fluffige Masse entstehen.

Den Biskuitteig behutsam und gleichmäßig auf dem Blech verteilen und für 15-18 Min. leicht braun backen.

In der Zwischenzeit ein ausreichend rechteckiges Kuchengitter, ein frisches Geschirrtuch und etwas Puderzucker in einem feinen Sieb bereitstellen.


Wenn der Biskuit aus dem Ofen kommt, ihn mit dem Backpapier auf das Kuchengitter ziehen und gleichmäßig mit einer dünnen Schicht Puderzucker bestäuben. Dann das Geschirrtuch darüber legen und den Biskuitboden vorsichtig umdrehen. Nun das Backpapier vom Boden lösen und mit dem Geschirrtuch von der schmalen Seite her aufrollen. Die Biskuitrolle zum Auskühlen auf dem Rost liegen lassen.


Safrancreme herstellen:

Die zimmerwarme Butter in Würfel schneiden und mit dem Puderzucker und den 3 - 4 Tl "Safranwasser" schaumig schlagen (Achtung! Nicht zu lange schlagen, sonst flockt die Butter). Jetzt den Frischkäse erstmal mit einem Teigschaber unter die Buttercreme heben und anschließend nochmals kurz mit der Küchenmaschine zu einer glatten Creme rühren. Auch hier nicht zu lange schlagen, denn sonst trennen sich die einzelnen Zutaten wieder. Die Creme für 20 Min. kalt stellen.


Torte zusammensetzten:

Die Biskuitrolle wieder ausrollen und der Länge nach in 3 gleich große Streifen schneiden. Nun jeden Streifen mit Creme bestreichen (1/3 der Creme zurückbehalten um die Torte von außen zu bestreichen) und den ersten Streifen aufrollen.

Den bereits aufgerollten Biskuitstreifen auf den nächsten Streifenanfang legen und wieder aufrollen; so auch mit dem letzten verfahren. Die ganze Rolle nun aufstellen und mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte mit den grob gehackten Pistazien bestreuen und für mindestens 1 h kalt stellen.




Viele Freude beim backen und schlemmen!

xx Dipika


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen