Vegane Haselnuss-Schoko Torte

Hilfe! Ich kann nicht aufhören zu essen...

Vegan zu backen ist gar nicht so schwer wie ich anfänglich dachte. Oder anders gesagt, ich bin jedesmal überrascht wie gut und ebenso überzeugend veganes Backwerk sein kann. Bestes Beispiel ist meine Haselnuss-Schoko Torte - sie ist voll Aromen, saftig und unverschämt schokoladig. Wichtig: verwendet immer die besten Zutaten die ihr bekommen könnt, es lohnt sich.


P.S. Das Ganache Rezept funktioniert selbstverständlich auch mit Sahne aus Kuhmilch.


Zutaten für eine Springform mit 24 cm Ø:

- 200 gr gemahlene Haselnüsse

- 240 gr Weizenmehl (405 oder 550)

- 190 gr Zucker (gerne Rohrzucker)

- 3 cl Vanilleextrakt mit Wodka (oder 1 cl gekauften Vanilleextrakt)

- 30 gr Kakaopulver

- 100 ml Backöl

- 220 ml Hafermilch

- 15 ml Zitronensaft

- 1 Prise Salz

- 1 Pkg Backpulver


Zutaten für die Schokoladenganache:

- 300 gr Schokolade (70%)

- 300 ml vegane Sahne

- 50 gr Puderzucker

- 1 gehäuften El vegane, weiche Butter


Zutaten für den Vanilleextrakt (Wodka) - muss mindestens 2 Wochen im Voraus aromatisiert werden:

- 500 ml Wodka

- 2 ganze Vanilleschoten


Anleitung: Vanilleschoten der Länge nach halbieren und in die Wodkaflasche hineinstecken.

Die Flasche wieder gut verschließen. Den Vanillewodka alle 3 Tage gut schütteln.

Nach ca. 2 Wochen kann der Extrakt verwendet werden. Allerdings schmeckt er mit jeder weiteren Woche noch intensiver.


Für die Tortendekoration könnt ihr alles verwenden, was euch schmeckt und Freude bereitet. Für noch mehr Schokolade kann das Ganache Rezept noch um die Hälfte erweitert werden und so im Spritzbeutel als Schokoladenröschen auf der Torte landen.


Tortenboden backen:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad Umluft erhitzen. Dann in einer Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen und mit dem Öl, dem Zitronensaft und der Hafermilch zügig vermengen. Hierfür reicht ein einfacher Schneebesen.


Den Teig in die vorbereitete Springform geben (bitte mit Backpapier auslegen und / oder einfetten) und für ca. 40 min fertig backen. Nach 35 min mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Sobald kein Teig mehr hängen bleibt, den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Die Ganache zubereiten:

Die Schokolade fein raspeln oder hacken. In einem Topf die Sahne und den Puderzucker kurz aufkochen lassen und die heiße Mischung über die Schokolade gießen.

Mittels Schneebesen die Schokoladenraspel mit der Sahnemischung zu einer glatten Ganache verrühren und anschließend noch die weiche Butter einrühren.

Eine Frischhaltefolie direkt auf die warme Ganache legen und bei Zimmertemperatur ca. 2 h auskühlen lassen. Danach dürfte sie streichfähig sein. Soll es schneller gehen, dann kann die Ganache auch im Kühlschrank gekühlt werden. Darauf achten, dass die Ganache dabei nicht zu fest wird, sonst lässt sie sich nicht weiterverarbeiten (häufiges umrühren erforderlich).


Die Torte zusammensetzen:

Den ausgekühlten Boden mittels Tortenbodenteiler (oder auch Messer) in zwei gleich große Böden teilen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit 1/3 der Ganache bestreichen. Dann den oberen Boden darauf legen und leicht andrücken. Nun die Torte mit der restlichen Ganache rundherum bestreichen und wie gewünscht verzieren.

Kurz gekühlt ist die Schokoladentorte bereit verspeist zu werden.



Viele Freude beim backen und verzieren!

xx Dipika


65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen